6 Sep

Das KostA?m war schon immer ein Visitenkarte Mann

Aber wenn die Liebe ein Geschenk des Schicksals ist, dann ist die Mode ganz die Arbeit der menschlichen HA�nde, und hier eine Armee von GeschA�ftsleuten, Designern, KA?nstlern, ParfA?meuren, professionellen Schneider und Schuhmacher, die ihre wunderbaren Sammlungen fA?r sie schaffen, kommen zu Hilfe von MA�nnern.

Da fehlte mir das in meiner Jugend, als ich stilvoll und anders als andere Jungs sein wollte. Ich, wie verhext, beobachtete italienische und franzA�sische Filme und achtete nicht nur auf die Handlung, sondern auch auf die Kleidung der Hauptfiguren! Kino in vielerlei Hinsicht lehrte mich ein VerstA�ndnis dessen, was zu tragen, wie man ZubehA�r und die Kunst der Schaffung Ihrer eigenen Stil zu kombinieren. Aber die sowjetischen LA�den waren mit ekelhaften Produkten verpackt, die nicht wollen, was zu kaufen, sondern auch zu versuchen!
In jenen Tagen war es unmA�glich, alles zu kaufen – kein KostA?m, kein Hemd, keine Jeans, kein ParfA?m, ganz zu schweigen von so wichtigen Accessoires fA?r MA�nner als Krawatte oder Seide Taschentuch fA?r die Brusttasche deiner Jacke, die dein Bild einen letzten Schliff verleiht. Moderne MA�nner kA�nnen sich nicht einmal vorstellen, welche Anstrengungen gemacht werden mA?ssen, um normal auszusehen! PersA�nlich A?berredete ich meine Mutter, mir zuzustimmen, dass ich mir das Seidentuch gab, das sie den Fernseher abdeckte, und als sie sich schlieAYlich einverstanden erklA�rte, habe ich mir eine Krawatte von diesem Seide … genA�ht …
GlA?cklicherweise sind alle diese Qualen in der Vergangenheit! Heute haben wir eine groAYe Auswahl, und wenn wir Kleider kaufen, zusA�tzlich zur Marke, achten wir auf QualitA�t, denn es ist sehr wichtig in der modernen Welt, denn die QualitA�t des Stoffes und der gute Schnitt sind ein unverzichtbarer Zustand der Eleganz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *